READ:IT Magazin  Partner Shop Hardware-Support:+49 228 9080-630Netzwerk-Support:+49 228 9080-680E-Mail:info@hug.de

READ:IT Magazin

Informationen und Berichte aus der IT-Praxis
Magazin

HP JetIntelligence

Mehr als buntes Pulver: Wie neuartige Toner das Drucken schneller und sparsamer machen

Runde Tonerpartikel mit geringerem Schmelzpunkt reduzieren die energieintensive Aufheizphase, während ein intelligentes Kartuschendesign die Reichweite bei gleicher Tonermenge erhöht.

(c) hp development company, L.P.

Tonerkartuschen führten bei der Entwicklung leistungsfähiger Drucker bisher ein Schattendasein: Während die Geräte kontinuierlich mit technischen Neuerungen hochgerüstet wurden, blieb die Tonertechnologie im Wesentlichen unverändert. Die Entwickler des Marktführers HP Inc. erweiterten nun den Blickwinkel und betrachteten Gerät und Toner als Einheit, um Ansatzpunkte für Verbesserungen zu finden. Das Ergebnis ist die neue JetIntelligence-Tonertechnologie, die HP jetzt in vier neuen LaserJet-Drucker- und MFP-Serien präsentiert. Alle Geräte sind nicht nur deutlich kleiner als ihre Vorgänger, sondern zeichnen sich durch einen wesentlich geringeren Stromverbrauch sowie schnellere Druckgeschwindigkeiten aus. Möglich wurden diese Verbesserungen durch die Überarbeitung der Kartusche wie auch des Toners selbst.

Verkürzte Aufheizphase spart Zeit und Strom

Was die neuen Drucker im Vergleich zu herkömmlichen Modellen so viel schneller und sparsamer macht, ist mit dem bloßen Auge nicht erkennbar. Nach wie vor sieht der bei JetIntelligence verwendetet HPColorSphere-3-Toner aus wie bunter Staub. Tatsächlich aber sind die Partikel nicht mehr eckig und unregelmäßig geformt, sondern rund: Eine harte Schale umhüllt einen wachsartigen Kern. Dieser weiche Kern sorgt für einen geringeren Schmelzpunkt des Toners, sodass das Gerät für den Druck nicht mehr so stark aufheizen muss. Die verkürzte Aufheizphase spart vor allem die von vielen Nutzern als besonders lästig empfundene Wartezeit bis zum Auswurf der ersten Seite. Gleichzeitig sinkt der für das Aufheizen benötigte Stromverbrauch erheblich.

Durch die robuste Ummantelung der runden Tonerpartikel wird zusätzlich eine bessere Haltbarkeit erreicht. Es bildet sich weniger Staub in der Kartusche, der sich in Ecken und Funktionsteilen festsetzen kann. Der Toner wird effektiver für den Druck genutzt, während mechanische Bauteile geschont werden.

Neues Kartuschendesign ermöglicht höhere Reichweite und kleinere Geräte

Neben dem Toner wurden auch die Kartuschen überarbeitet. Sie sind insgesamt kleiner und robuster gebaut, können aber im Vergleich zu den Vorgängermodellen bis zu 33 % mehr Seiten pro Kartusche drucken. Die geringere Kartuschengröße erlaubte es den Entwicklern, die Drucker und MFP der neuen LaserJet-Serien deutlich kleiner zu konstruieren.

Genauere Restangaben und einfacheres Einsetzen

Bei aller Begeisterung für die neue Technologie hat HP auch über die kleinen Ärgernisse des Alltags nachgedacht und wie man sie vermeiden kann. So sagen die neuen Drucker mit Hilfe der Tonerkartuschen die Anzahl der verbleibenden Seiten wesentlich präziser als bisher voraus. Das weitverbreitete Rätselraten, wann denn der Toner tatsächlich ersetzt werden muss, gehört der Vergangenheit an, da in die Berechnung nicht mehr nur der Füllstand, sondern das Druckverhalten mit Tonerverbrauch, Abnutzung der Komponenten und Umwelteinflüssen einbezogen wird. Auch das lästige Entfernen der Versiegelung an der Tonerkartusche beim Einsetzen ins Gerät entfällt. Dies erledigt der Drucker selbst – mit der Folge, dass Neugeräte nun bereits mit eingesetzter Kartusche geliefert werden und tatsächlich nur noch ausgepackt und angeschlossen werden müssen.

Anti-Betrugstechnologie schützt vor Produktfälschungen und Diebstahl von Verbrauchsmaterial

Der Aufstieg der Tonerkartusche vom schnöden Verbrauchsmaterial zur vollwertigen Systemkomponente zeigt sich nicht zuletzt bei der enthaltenen Anti-Betrugs-Technologie. JetIntelligence-Kartuschen kommunizieren mit dem Drucker. So können gebrauchte oder gefälschte Tonerkartuschen vom Gerät erkannt und gemeldet werden. Als Schutz vor Diebstahl können Kartuschen bei Bedarf auch einer Druckerflotte oder einem einzelnen Gerät zugeordnet werden und sind damit ausschließlich in diesen Geräten nutzbar.

Dies sind die neuen LaserJet-Serien mit JetIntelligence:

Die Schwarzweißdrucker der HP-LaserJet-Pro-M402-Serie eignen sich besonders für kleine und mittlere Büros mit drei bis zehn Anwendern und bis zu 3500 Seiten pro Monat. Als kleinste und energieeffizienteste Drucker ihrer Klasse warten sie mit einer Geschwindigkeit von 38 Seiten/ Minute und praktischen Optionen wie Job Storage und PIN-Print auf.

Wer auch Farbe benötigt, ist mit der HP Color LaserJet Pro M452 Serie gut bedient, die neben dem niedrigsten Energieverbrauch und den kleinsten Abmessungen obendrein noch mit der schnellsten Ausgabe der ersten Seite in ihrer Klasse punktet.

Die Multifunktionsdrucker der Serie HP LaserJet Pro MFP M426 drucken in schwarzweiß und sind auf Produktivität ausgerichtet. Schnelles doppelseitiges Scannen, Cloud-Anbindung sowie die Unterstützung von Dokumenten-Workflow-Funktionen wie Scan-to-E-Mail, Scan-to-Folder und Scan-to-USB gehören zum Leistungsspektrum. Zudem geben sie doppelseitig bedruckte Seiten bis zu 100 % schneller aus als das Vorgängermodell und bieten somit die höchste Druckgeschwindigkeit ihrer Klasse.

Noch bunter und schneller wird es mit den Multifunktionsdruckern der HP-LaserJet-Pro-MFP-M477-Serie, die sogar doppelseitige Drucke bis zu 140 % und die erste Seite bis zu 46 % schneller als die Vorgängerserie ausgeben.

© 2017 H&G Hansen & Gieraths EDV Vertriebsgesellschaft mbH Bonn. Alle Rechte vorbehalten.